Erstellung eines Begriffslexikons der Geographiedidaktik (1990, 1994, 1999)

In Zusammenarbeit mit den Geographiedidaktikern aller bayerischen Universitäten wurde unter Würzburger Federführung ein Lexikon der geographiedidaktischen Begriffe zusammengestellt. Dazu war erforderlich, die signifikanten Begriffe nach ihrer Nutzung und Bedeutung auszuwählen, zu definieren und in einen Forschungs- und Anwendungskontext zu stellen. Das Lexikon "Didaktik der Geographie. Begriffe" ist inzwischen in der 3. Auflage erschienen und nach wie vor das einzige im deutschsprachigen Raum. Wegen seiner Bedeutung wurde das Begriffslexikon auch ins Chinesische übersetzt.

 

Internationale Zusammenarbeit bei der Erstellung von Schulbüchern

Schulbücher werden fast immer auf der nationalen Ebene erstellt. Die Sichtweise des betroffen Landes wird fast nie geboten, für den Schüler ist kaum ein Perspektivenwechsel möglich. Mit Hilfe des Georg-Eckert-Instituts für internationale Schulbuchforschung, Braunschweig, wurden Materialien für Schulbuchautoren (und natürlich für Lehrer, Schüler und sonstige Interessierte) erstellt.
Dabei wurde für chinesische Autoren die deutsche Perspektive verdeutlicht, für deutsche Nutzer die chinesische. Die deutsche Ausgabe des gemeinsamen Werkes (Prof. Böhn, Würzburg; Prof. Wang, Peking).

 

Internationale Schulbuchforschung

Schulbücher gelten auf der ganzen Welt als "heimliche Lehrpläne". Daher ist es nicht nur bildungspolitisch wichtig zu wissen, welche Inhalte offen oder unterschwellig z.B. über Deutschland vermittelt werden. Internationale Schulbuchforschung ist ein Schwerpunkt in Würzburg. Dazu werden Schulbücher verschiedener Nationen hinsichtlich ihrer Zielsetzungen und Methoden untersucht. Beispiele sind Untersuchungen von Geographielehrwerken aus England, den Niederlanden und den USA. Die nebenstehende Untersuchung kann hier einngesehen werden.

 

Erziehung zur nachhaltigen Entwicklung

Die UN hat die Dekade 2005-2014 als "Dekade der Erziehung für nachhaltige Entwicklung" erklärt. Die Würzburger Geographiedidaktik (Prof. Böhn) arbeitet mit an einem "Referenzcurriculum für ein Lernfeld Entwicklungspolitsche Bildung / Globales Lernen". International arbeiten wir mit den USA und China zusammen, um Ziele, Inhalte und Materialien unter anderem für die Lehrerbildung zu erforschen, zu bestimmen und umzusetzen.